Zeittauschbörse NETZ
Home
Geschichte
Die aktuelle Tauschzeitung
Tauschtreffen
Mitmachregeln
Ansprech-
partnerinnen
Formulare
Was ist eine Zeittauschbörse?
Die Börse funktioniert nach einem weltbekannten System, in dem Dienstleistungen und Waren OHNE Geld zwischen den Mitgliedern der Börse getauscht werden können. Das macht Spaß und es entstehen neue Kontakte zwischen den einzelnen Mitgliedern.

Wie funktioniert eine Zeittauschbörse?
Ganz einfach: Jedes Mitglied hat ein Zeitkonto. Für jede geleistete Arbeit wird eine Gutschrift in Form von Zeitpunkten vorgenommen, wobei 1/4 Stunde 1 Punkt entspricht. 1 Stunde ergibt also 4 Punkte. Fahrt- oder Wartezeiten zählen selbstverständlich dazu. Wir schenken zu Beginn jedem ein Punkteguthaben von 10 Punkten. Insgesamt können 100 Punkte Plus sowie auch 100 Punkte Minus angesammelt werden. Die Mitglieder bestätigen sich gegenseitig die geleistete Arbeit und reichen diese Bestätigung bei der Börse ein. Dort werden die Punkte auf den jeweiligen Mitgliederkonten verbucht.

Ziel einer Zeittauschbörse
Ziel der Zeitbörse ist das geldlose Tauschen von Hilfeleistungen der Mitglieder untereinander. Die Tauschbeziehungen sind nicht kommerziell. Es werden keine Gewinne gemacht und Geld fließt auch nicht. Die Zeitbörse ermöglicht erweiterte Nachbarschaftshilfe auf Gegenseitigkeit.

Und wie erfahre ich, wer welche Hilfe anbietet - benötigt?
Die Mitglieder der ZEITTAUSCHBÖRSE erfahren Angebot und Nachfrage aus den regelmäßig erscheinenden Mitgliederzeitungen oder wenden sich direkt an unsere Ansprechpartnerinnen.

Was kann alles bei uns verrechnet - getauscht werden?
Wir haben folgende Tauschkategorien: Besuchen, Begleiten, Betreuen; Mitfahrgelegenheit Haushalt und Nebenräume; Bauen, Renovierung, Umzug Kochen und Backen; Gartenarbeit Technik und Reparatur; Urlaub, Abwesenheit Kinderkram, Tiere, Gesundheit Spielen, Basteln, Handarbeit Kunst, Literatur, Musik Beratung; Lehren, Lernen, Hausaufgaben Büro, Schreibarbeiten, Übersetzen; Computer Verleih

Und was kostet das für die Mitglieder?
Wir erheben keinerlei Gebühr, freuen uns aber über gelegentliche Briefmarkenspenden.

Kontakt: siehe Ansprechpartnerinnen